Meine kleinen Wassermonster

Axolotl, Ambystoma mexicanum, Goldalbino
"Sunshine" (Goldalbino) - 11,5 cm - © Copyright by Sven Oliver Burandt

"Sunshine" ist ein sogenannter Goldalbino / Goldling / Humphrey-Axolotl. Goldalbinos erscheinen gold-gelblich mit hellen gelb-orangenen Augen und rosa-roten Kiemenästen. "Sunshine" ist ein männlicher Axolotl. Tagsüber versteckt er sich am liebsten in einer Axolotl-Höhle oder unter einer Mangrovenwurzel. Nachts schwimmt er sehr aktiv durch das Aquarium oder rennt am Boden umher. "Sunshine" besitzt eine sehr ausgeprägte Libido und umwirbt die Weibchen sehr stürmisch und heißblütig.

Axolotl, Ambystoma mexicanum, heller Wildling
"Wildy" (heller Wildling) - 12,5 cm - © Copyright by Sven Oliver Burandt

"Wildy" ist ein sogenannter Wildling. Den Wildtyp gibt es in verschiedenen Farbvarianten - von ockergrün über braun bis hin zu grau oder fast schwarz. Bei "Wildy" handelt es sich um einen hellen Wildling (hellbraun-grau) mit normalen Augen und fliederfarbenen Kiemenästen. Bei "Wildy" handelt es sich auch um ein männliches Axolotl. "Wildy" ist sowohl am Tag wie in der Nacht im Becken unterwegs. "Wildy" steht "Sunshine" in nichts nach, wenn es um das weibliche Geschlecht geht. Bei der Fütterung ist er immer der Erste und duldet keine Konkurrenz.

Axolotl, Ambystoma mexicanum, grauer Melanoid
"Crazy Grey" (grauer Melanoid) - 10 cm - © Copyright by Sven Oliver Burandt

"Crazy Grey" ist ein sogenannter Melanoid. Melanoide Axolotl sind sehr dunkel bis fast schwarz. Im Gegensatz zu den dunklen, wildfarbenen Exemplaren haben sie ganz dunkle Augen ohne glänzende Iris. "Crazy Grey" ist ein grauer Melanoid mit dunklen Augen und fliederfarbenen Kiemenästen. Auch "Crazy Grey" ist ein Männchen. Er ist sehr scheu und kommt eigentlich nur zum Fressen aus seinen Verstecken. Obwohl "Crazy Grey" über sehr ausgeprägte Geschlechtsmerkmale verfügt, interessiert er sich bisher wenig für die Weibchen.

Axolotl, Ambystoma mexicanum, schwarzer Melanoid
"Black Beauty" (schwarzer Melanoid) - 11 cm - © Copyright by Sven Oliver Burandt

"Black Beauty" ist auch ein Melanoid. Bei "Black Beauty" handelt es sich um ein weibliches Axolotl. Sie ist ein schwarzer Melanoid mit dunklen Augen und ganz dunklen, sehr buschigen Kiemenästen. Auch sie duldet bei Fressen keine Konkurrenz und vertreibt unerwünschte Futterfeinde. "Black Beauty" macht ihrem Namen wirklich alle Ehre und kann sich vor den stürmischen Umwerbungen von "Sunshine" und "Wildy" kaum retten.

Anklicken für Vergrößerung
"Whity" (Weißling) - 6,5 cm - © Copyright by Sven Oliver Burandt

"Whity" ist ein sogenannter Weißling. Weißlinge haben einen weißen Körper mit dunklen (normale) Augen, einigee dunklen Pigmente ("Sommersprossen") auf dem Kopf und Rücken sowie rosa-roten Kiemenästen. "Whity" ist ebenfalls ein Weibchen. Sie ist tagsüber und nachts aktiv und liebt es in den Schwimmpflanzen unter der Wasseroberfläche abzuhängen. "Whity" ist mein ganzer Stolz, denn ich habe sie mit einer Größe von 6,5 cm bekommen und "per Hand" groß gezogen, bevor ich sie zu den anderen ins Aquarium setzen konnte. Obwohl "Whity" ein echtes Prachtexemplar ist, wird sie von den drei Jungs noch nicht wirklich wahrgenommen.

Axolotl, Ambystoma mexicanum, reinerbiger Wildling
"Azrael" (reinerbiger Wildling) - © Copyright by Sven Oliver Burandt

"Azrael" ist ein sogenannter reinerbiger Wildling. Den Wildtyp gibt es in verschiedenen Farbvarianten - von ockergrün über braun bis hin zu grau oder fast schwarz. Bei "Azrael" handelt es sich um einen dunkelbraun-ockergrün-farbenden Wildling mit normalen Augen und dunklen fliederfarbenen Kiemenästen. "Azrael" ist ein männliches Axolotl, der sich durch einen besonders großen und massiven Kopf, deutlich kräftigere Gliedmaßen und einen ausgeprägteren Schwimmsaum auszeichnet. Ich nenne ihn auch liebevoll meinen "Pitbull-Axolotl". "Azrael" ist  Tag und Nacht im Becken aktiv. Die Versteckmöglichkeiten (Höhlen) werden von ihm so gut wie gar nicht genutzt. Mit "Muila", seinem reinerbigen Wildlingsweibchen geht er sehr behutsam und liebevoll um, aber wenn es ums Fressen geht, dann duldet er keine Konkurrenz und schubst "Muila" auch schon mal von den Pellets weg oder blockiert ihr den Zugang.

Axolotl, Ambystoma mexicanum, reinerbiger Wildling
"Muila" (reinerbiger Wildling) - © Copyright by Sven Oliver Burandt

"Muila" ist auch ein sogenannter reinerbiger Wildling. Auch bei "Muila" handelt es sich um einen dunkelbraun-ockergrün-farbenden Wildling mit normalen Augen und dunklen fliederfarbenen Kiemenästen. "Muila" ist ein weiblicher Axolotl und im Vergleich zu "Azrael" eher zierlich gebaut. "Muila" ist  auch tag- und nachtaktiv, nutzt die angebotenen Versteckmöglichkeiten (Höhlen) aber deutlich öfter als "Azrael", da sie etwas schreckhaft und eher schüchtern ist.